Wie dieses Video zum Welt MS Tag dir Kraft gibt und aufklärt

*Dieser Artikel ist Teil einer Kooperation mit der Seite „Leben mit MS“

Der 31.05. ist wohl für jede Person, die an Multipler Sklerose erkrankt ist, ein besonderes Datum im Kalender.

Es ist der Welt MS Tag, also ein Tag, an dem sich die Medien, die Politik und die meisten auch sich selbst in besonders hohem Maße mit dem Thema MS auseinandersetzen.

Ein Medium, welches mir dieses Mal besonders viel Spaß bereitet hat, ist dieses wunderbare Video der Seite „Leben mit MS“. Ich wünschte mir, dass immer so viel Positivität, so viel Lebenslust in einem Atemzug mit Multipler Sklerose genannt würden.

 

 

Warum sollte die Krankheit denn nicht auf derselben Buchseite wie eine wunderbare Erfahrung stehen? Ein Freiheitsmoment, ein Losgelöstsein, ein Moment in dem man sich wieder in sich ruhend fühlt? In dem man sich #EndlichWiederIch fühlt?

Genau dafür ist die Aufklärung, die zum Welt MS Tag betrieben wird, so wichtig.

Denn nicht nur wir, die wir an MS leiden, müssen die Krankheit zwangsläufig besser kennen und verstehen lernen. Gut tut auch, wenn unser Umfeld besser versteht, was es mit der Krankheit auf sich hat.

Der Welt MS Tag kann dabei unterstützen, Multiple Sklerose zu enttabuisieren und mehr Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken.

Und die Aufmerksamkeit brauchen wir – in der Forschung, in der Behandlung.

 

Aber auch, und das ist so wahnsinnig wichtig: Wir brauchen sie im Alltag.

Menschen, die an MS leiden, fühlen sich zu Recht oft unverstanden. Sie haben Angst, über ihre Krankheit zu sprechen, sie haben Angst davor, verurteilt zu werden.

Doch niemand der MS hat, ist selbst Schuld an seiner Krankheit. Wir haben nichts Schlimmes gemacht, und wir haben allein deswegen schon keinen Grund, uns zu verstecken!

Für mich war es also keine Frage, dass ich meine Geschichte in dem Video verfilmen lassen würde.

 

Kann ein Video dafür sorgen, dass MS mehr Aufmerksamkeit bekommt?

Ich finde, ja. Nicht allein, aber als Gesamtpaket ist eine ästhetische, hochwertige und mit einem positiven Ansatz versehene Darstellung von Menschen mit MS genau das, was wir brauchen!

Natürlich ist MS nicht nur rosig, nicht toll. Sie ist ein riesiges, unberechenbares Biest.

Doch viel zu oft kommen in den Medien, wenn mal über die Krankheit berichtet wird, nur die schlimmsten Verlaufsformen der MS zur Sprache.

Es wird nur so mit Vorurteilen, Stigmatisierung und Schubladendenken um sich geworfen.

Und genau das ist es, was mich einfach so tierisch nervt, und ich weiß, dass es dich auch nervt – zumindest lese ich es immer wieder in den Kommentaren auf meiner Seite.

Ich möchte, zusammen mit „Leben mit MS“, mit meiner mutigen und tollen Mitdarstellerin Nicole, mit meinem Blog dafür Sorgen, dass wir lernen, die Hoffnung und unser positives Denken nicht aufzugeben.

 

Wir passen uns nicht dem Stereotyp an, den die Gesellschaft uns zugeschrieben hat!

Die Multiple Sklerose hat 1000 Gesichter, und jedes ist anders! Sie kann meines, deines, das der Verkäuferin im Supermarkt, das des Leistungssportlers oder einer Anwältin haben.

Stell dir nur vor, wie schön es wäre, wenn wir endlich nicht mehr so tun müssten, als hüteten wir ein schreckliches Geheimnis! Was für eine Befreiung das wäre.

Hier kommt der Welt MS Tag ins Spiel!

Informationen über Multiple Sklerose bekommt man meist nur, wenn man gezielt danach sucht. Eigentlich verrückt, bei einer leider so häufigen Krankheit, oder?

Immerhin sind in Deutschland ca. 120.000 Menschen an MS erkrankt!

Also lasst uns die Bühne nutzen, die uns heute geboten wird, um zusammen aufzustehen, und unser Gesicht zeigen.

 

Das ist deine, eure, unsere Bühne (Und natürlich ist sie Rollstuhlgerecht 😉 )

Nein, natürlich ist die MS nichts worauf man stolz ist. Und was würde man dafür geben, sie nicht zu haben. Leider können wir es grad noch nicht ändern.
ABER: Zu der Krankheit, und damit auch wieder zu mir zu stehen, war für mich der größte Freiheitsmoment.

Wir sind viele!

Der Welt MS Tag ist ein Datum, an dem wir wenigstens kurz spüren wie viele wir sind. Dass wir nicht allein sind. Dass dort tausende Menschen sind, denen es geht wie dir und mir – und dass das mitnichten immer schlecht sein muss.

Im Gegenteil: Es gibt so viele wunderbare Momente. Mit MS, trotz MS – ganz egal.

Heute zum Welt MS Tag kann man es nicht oft genug sagen: Ich habe Multiple Sklerose. Und trotz allem das Recht auf ein glückliches und selbstbestimmtes Leben.

 

***

Was bedeutet dir der Welt MS Tag? Ist es für dich ein besonderer Tag? Wie stehst du zum Bild von Multipler Sklerose in der Öffentlichkeit? Ich brenne darauf von dir in der Kommentarspalte zu lesen!

0

2 comments

  1. Hallo Samira, deine Page gefällt mir sehr gut.
    Ich selbst habe MS seit ca. 16 Jahren, genau kann ich das nicht sagen. Eine. Therapie habe ich bei meinem Verlauf “chronisch progrediente” nicht. Was mir anfangs geholfen hat waren Cortison Schub Therapien, schon lange keine mehr. Und dann immer wieder Vojta Therapien, die mir geholfen und bis heute helfen zu laufen und meine Balance zu halten, super 👍. Was mir sehr gut tut ist wenn ich mich gerne habe.

    Ich wünsche dir noch viel Erfolg und Spaß bei deiner Page und sag ciao, Michele

    1. Danke dir Michele! Sich selbst gerne haben ist immer richtig gut, auch bei oder trotz oder mit MS!
      Ich wünsche dir alles Gute
      Samira

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *