Die 5 nervigsten MS Symptome – und was du dagegen tun kannst

Hast du schon mal versucht, dich online über MS Symptome zu informieren?

 

Lass mich raten: Nicht nur einmal. MS Symptome sind so vielfältig, so mannigfaltig, so verschieden wie der Verlauf der Krankheit bei jedem und jeder einzelnen von uns.

Natürlich sind nicht alle MS Symptome für jede Person gleich belastend oder überhaupt präsent, deswegen kann ich die hier beschriebenen „nervigsten MS Symptome“ auch nur aus meiner Sicht erklären und aus dem ziehen, was mir meine Leser*innen mitteilen.

Ich habe dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich bin auch keine Ärztin und kann den Erfolg meiner Tipps nicht garantieren. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass einige der Techniken, die ich im Laufe der Jahre entwickelt habe, um meine MS Symptome besser in den Griff zu kriegen, auch dir helfen können.

 

Was genau kannst du gegen deine MS Symptome tun?

 

Manche MS Symptome lassen sich mit Willenskraft und etwas Vorbereitung tatsächlich abmildern. Lass uns das heute zusammen in Angriff nehmen!

Wenn von deinem Arzt oder deiner Ärztin aus nichts dagegen spricht, dann würde ich sagen: Probiere die Tipps doch einfach mal aus. Denn was hast du zu verlieren? Ich finde, es ist immer eine gute Idee, neue Ansätze zu finden und zu versuchen, seinem MistStück auf die eine oder andere Weise ein Bein zu stellen.

Immerhin stellt sie uns ja auch ständig eines. Es wird Zeit, dass wir zurückschlagen!

 

Nervige MS Symptome, Nummer 1: Fatigue

 

Fatigue, die häufig chronische, oft aber zumindest phasenweise auftretende Müdigkeit und bleischwere Erschöpfung.  Dieses Biest, diese beste Freundin des MistStücks. Könnte auf beide gut verzichten!!

Meistens überkommt sie einen ohne große Vorwarnung und am liebsten genau dann, wenn man sich denkt: „Wow, das ist aber ein guter Tag heute!“.  Ja, das ist quasi die Einladung, die die Fatigue braucht, um sich mal wieder richtig schön breit zu machen in unserem Kopf, unserem Körper, unserer Seele.

Vorschläge (die, sein wir mal ehrlich, meistens gut gemeint von Menschen ohne MS kommen), lauten oft: Treib mehr Sport, geh früher ins Bett, ernähre dich nach Prinzip XYZ. Oder am besten: „Oh, ich bin auch echt müde!“. Ha. Ha. Ha. NOT.

Alltag mit Ms

 

Was gegen Fatigue hilft? Für mich nur eines: CTFO. Oder auch: Chill the fuck out. Japp. Richtig gehört. Du bekommst hier gerade von mir die absolute Vollmacht, dich auszuruhen, wenn die Fatigue dich mal wieder von deinen Füßen fegt.

Leg dich hin, schnapp dir einen leckeren Tee, deine Katze, deinen Lieblingsmenschen oder auch einfach gar nichts (wenn zu anstrengend) und dann mach ein Nickerchen. Schlafen, oder auch nur ruhen, dabei die Augen zu, die Füße hoch… ganz ehrlich: Das hilft einfach am Besten.

Und zwar am besten so früh wie möglich! Die Fatigue ist eines der MS Symptome, die stärker werden, wenn du sie ignorierst. Und schnell ist das absolut gar nichts mehr zu holen. Also: Lieber JETZT eine Stunde Pause, als heute Abend der totale Knockout.

Nur die Erlaubnis, dir diese Pause zu nehmen, die musst du dir selbst geben. Du hast es dir verdient!

Viele Schwören zudem auf dieses Hanföl, das ganz legal ist und den Berichten nach super hilft.

 

Nervige MS Symptome, Nummer 2: Schwindel

 

Schon mal über eine Woche auf hoher See verbracht, und zwar unfreiwillig? Dann ist der Schwindel sicherlich auch für dich eines der belastendsten MS Symptome.

Oft kommt er ohne Vorwarnung, schwappt über einen wie eine zähe Welle. Plötzlich dreht sich alles, der Boden wankt, man selbst wankt mit – sieht lustig aus und fühlt sich so, so besch… an. Man ist unsicher, ab und an richtig verwirrt und benommen.

Wie nach einer Flasche Wodka. Nur ohne Spaß und ohne Party. Und das ganze am besten dann, wenn man gerade eine Präsentation auf Arbeit zu halten hat. Danke, MS.

Was tun gegen den Schwindel? Erst einmal möchte ich dir diesen ausführlichen Artikel von mir ans Herz legen! Darin behandele ich das Thema Schwindel als eines der MS Symptome ganz detailliert.

 

Die Kurzfassung meines Schlachtplans gegen Schwindel:

  • Setz dich hin, leg dich hin – auf etwas, das gefühlt nicht wankt und schwankt.
  • Vermeide ruckartige Bewegungen des Kopfes
  • Ruhe dich aus!
  • Greife zu homöopathischen Mitteln wie Vertigoheel. Die Tropfen oder Tabletten sind meine Geheimwaffe gegen den Schwindel, und sind zudem frei verkäuflich
  • Verzichte auf Kaffee, Cola und stark gezuckertes
  • Verzichte auf Alkohol und Zigaretten (wenn du das nicht eh schon tust)

Meistens verschwindet der Schwindel wieder und hält nicht permanent an. Suche auch auf jeden Fall deinen Arzt oder deine Ärztin auf, wenn er zu lange bleibt!

 

MS Symptome

 

Nervige MS Symptome, Nummer 3: Schmerzen

 

Dass MS nicht weh tut, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Ich lese da immer wieder anderes: Schmerzen in den Muskeln, in den Armen und Beinen. Kopfschmerzen, Rückenschmerzen – Schmerzen sind sogar eines der verbreiteteren MS Symptome!

Bei Schmerzen in Gelenken und Muskeln habe ich wunderbare Erfahrungen mit Kytta Salbe gemacht! Die Salbe dringt quasi ins Gewebe ein und wirkt dort entzündungshemmend. Eine Wohltat!

Auch Wärmecremes wie Finalgon oder solche ABC Pflaster können schnelle Entspannung und Besserung bringen. Ich selbst verreise zum Beispiel gar nicht mehr ohne Kytta Salbe, da sie auch bei Sportverletzungen, einem steifen Nacken und allem möglichen anzuwenden sind.

Natürlich gibt es auch eine Vielzahl von schmerzstillenden und entzündungshemmenden Tabletten. Welche für dich in Frage kommen, solltest du mit deinem Arzt besprechen!

Auch leichte Sport- und Meditationsübungen können vorbeugend gegen Schmerzen wirken: Yoga heißt hier meine Geheimwaffe!

 

Nervige MS Symptome, Nummer 4: Taubheitsgefühle/Missempfindungen

 

Schon mal versucht, dich mit Händen zu schminken, die in dicken Fäustlingen stecken? Oder mit einem Fuß aufzutreten, durch den gerade eine Armee von Ameisen marschiert?

Taubheitsgefühle und Missempfindungen sind eines der häufigsten MS Symptome. Meistens treten sie eher schleichend auf und verschlechtern sich mit der Zeit. Sie können auch das Anzeichen eines neuen Schubs oder das Aufflackern einer alten Läsion darstellen.

Hier hat mir nur eines geholfen: Abwarten.  Ja, das ist sicherlich nicht das was du hören wolltest, aber ich selbst kann dazu nicht mehr sagen (wenn du einen Tipp hast: Ab in die Kommentarspalte damit!!).

Warte ab, geh zu deinem Neurologen, lass abklären ob es sich um ein neues Ereignis der MS handeln könnte. Das ist der erste Schritt. Danach können ein paar Tage, aber – ich will nicht lügen – auch mehrere Wochen oder sogar Monate ins Land gehen, bis alles wieder beim alten ist. Vielleicht wird es auch nie wieder wie vorher… VIELLEICHT. Das heißt nicht: Auf jeden Fall.

Warte ab. Hab Geduld mit deinem Körper. Tu, was dir guttut. Nimm Hilfsmittel und Hilfe in Anspruch, wenn du sie brauchst.

Und das wichtigste: Schäme dich nicht. Du. Kannst. Nichts. Dafür. Punkt. Es ist diese verdammte Krankheit, und sie will dich in die Knie zwingen. Bleib stark. Hab Vertrauen in deinen Körper. Verliere das Vertrauen – und gewinne es zurück. Das packst du.

 

MS Symptome

 

Nervige MS Symptome, Nummer 5: Depressive Verstimmungen

 

Ich spreche hier bewusst über Verstimmungen, nicht über eine ausgereifte Depression, die leider auch eines der häufigen MS Symptome darstellt. Eine Depression sollte immer von einem Profi behandelt werden! Bitte nimm die Hilfe an, die es in Form von Psychologen gibt, wenn du einfach nicht mehr aus deinem dunklen Loch herauskommst. Dass dieser Schritt Zeit braucht, versteht sich von selbst.

Wenn es aber eher eine dunkle Wolke ist, und du ganz genau weißt, dass das gerade eine dunkel Phase ist, dann kannst du auch selbst etwas dagegen unternehmen!

Das wichtigste? Vertrau dich deinem Umfeld an. Deinen Eltern. Deinem Partner, deiner Partnerin. Und wenn du erstmal mit deinem Hund anfängst: Egal! Artikuliere deine Sorgen, deine Ängste. Sie auszusprechen macht sie greifbar, fassbar. Und somit auf lange Sicht verständlicher, weniger mysteriös und bedrohlich.

Mach dir keine Sorgen, dass du alle volltextest. Das gehört nun mal zu einer Freundschaft oder einer familiären Bindung dazu, dass nicht immer nur die Sonne scheinen kann. Oft freuen Menschen sich, wenn wir auf die zutreten, weil wir denken, dass sie uns helfen können. Die meisten Menschen, und das vergessen wir gerne, helfen nämlich gerne. Wer wird nicht gerne gebraucht?

Ansonsten solltest du Dinge tun, die dir wärme und Geborgenheit spenden. Wie wäre es mit einer ultra leckeren dunklen Schokolade? Einem heißen Tee mit Zimt, einer duftenden Kerze und einem guten Buch?

Das mag alles banal klingen, aber diese Methoden haben sich nicht umsonst über Jahrzehnte bewährt! Sei lieb zu dir selbst. Gönn dir eine Massage, einen Kinoabend, einen Winterspaziergang.

 

Natürlich sind hier bei weitem nicht alle MS Symptome abgedeckt!

 

Dennoch hoffe ich, dass du die eine oder andere Inspiration für dich mitnehmen konntest, wenn es mal wieder einfach nur zum heulen ist mit dem MistStück.

Lass dich nicht unterkriegen! Du bist nicht allein mit deinen Symptomen, deinen Ängsten, deinen Hoffnungen. 200.000 Menschen in Deutschland teilen diese Ängste mir dir – vielleicht hilft ja schon der Gedanke daran ein wenig. Alles Gute, und immer schön den Kopf oben lassen!

***

Was sind für dich die nervigsten MS Symptome? Und vor allem: Was tust du dagegen? Sei so lieb und verrate es uns in einem Kommentar, denn so können wir uns gegenseitig helfen! Danke!

 

 

Ich bedanke mich bei Erik Schütz von GoodBY für das schöne Titelfoto. Alle anderen Fotos stammen von Pexels.com

 

*Dieser Text enthält Affiliate – Links! Das heißt, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein von mir empfohlenes Produkt kaufst. Für dich ändert sich am Kaufpreis rein gar nichts! Sieh es einfach als kleines Dankeschön von dir an mich an 🙂 Wenn du das doof findest, kannst du das Produkt natürlich auch ganz einfach selbst bei Amazon suchen. No Problemo. Wenn du es über den Link bestellst – Danke! So hilfst du mir dabei, noch mehr Liebe, Zeit und Herzblut in chronisch fabelhaft zu stecken!

7

4 comments

  1. Ich habe immer ganz starke Schmerzen und bin fast immer “dauermüde”. Versuche immer mit allem gut umzugehen nur klappt es nicht immer hauptsächlich bei meinen schmerzen weiß ich nicht mehr was ich tun soll. Kannst du mir was empfehlen ?
    gehe zum Physiotherapeuten dann nehme ich Schmerzmittel und trainiere meinen Rücken zuhause auf der Matte. Laufe jeden tag mit meinem Hund. und soooo fit bin ich leider auch nicht mehr um mehr zu machen das ist mir schon anstrengend plus wenn ich noch den Haushalt mache. Danke dir Samira :))

    1. Hallo Ilkay,
      erstmal klingt das toll was du alles machst, find ich super!
      Ich bin ja selbst wie gesagt keine Ärztin, deswegen kann und darf ich dir da keine genauen Tipps geben.
      Was aber meiner Mutter in so einer Situation sehr geholfen hat war Mediation, also lernen, mit dem Schmerz umzugehen und ihn in dein Leben zu integrieren. Ohne die ganze Zeit höllisch darunter zu leiden.
      Schau mal, ich habe zum Beispiel diesen Artikel zum Thema gefunden.

      Du kannst dir auch online verschiedenste Pakete bestellen (zum Beispiel hier) oder du findest auf YouTube zahlreiche gratis Schmerz-Meditationsübungen.

      Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und wünsche dir alles Gute!

  2. Ich finde es sehr schön was du schreibt, danke dafür und mach weiter so. Seid dem ich meine Ernährung umgestellt hab und ein paar Kilo abgenommen, geht es mir gut. Bloß ich falle manchmal in ein tiefes Loch mit meiner Verstimmung, wie du das nennst. Am besten hilft mir da Sport, Musik hören, Lesen, Freundin treffen oder was schönes kochen. Oder bei irgendwelchen Aktivitäten merk ich schnell das mir die Kraft flöten geht, was andere die nichts über meine MS wissen, zum glück nicht mitbekommen. Den Schwindel und die Müdigkeit hab ich im Griff, ist ein kommen und gehen. Muss ich mit Leben. Freu mich schon auf deinem nächsten Beitrag. Wünsch dir alles Gute und schöne Weihnachten.

    1. Toll dass du so einen Umgang mit der MS für dich gefunden hast Sabrina. Sport, gute Ernährung, Freunde treffen… Klingt, als hättest du den Dreh raus 🙂 Dir auch eine schöne Vorweihnachtszeit!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *