MS-Chat, Tagebuch und Alltagstipps: Ich habe CLEO für dich auf Herz und Nieren getestet*

*Dieser Artikel ist Teil einer Kooperation mit Biogen und enthält Werbung

Eigentlich war alles perfekt. Mein Freund und ich saßen vor unserem kleinen, weiß und blau gestrichenen Haus in Cartagena, Kolumbien. Salsa-Musik dröhnte aus den Boxen der Nachbarn, eine eiskalte Limonade stand auf dem Tisch. Alles perfekt. 

Eigentlich.

Was man nicht sah: Die Angst, die an diesem Tag in meinem Kopf, in meinem Körper spukte. Die Angst, die mir die Kehle zusammenschnürte, die mich durchfuhr wie ein Blitz sobald meine Gedanken in diese eine Richtung wanderten. Nach außen hin schien alles super, schien ich eine unbeschwerte, junge Frau zu sein… doch innen hatte ich einfach Panik.

Seit einer ganzen Weile schon plagte mich ein immer wiederkehrendes Taubheitsgefühl in meinem linken Bein. Ich wusste schon gar nicht mehr, ob es nun wirklich da war, oder ob ich vor Sorge schon ganz gaga geworden war und mir den ganzen Spuk nur einbildete. Kennst du das? In solchen Situationen beginnt man wirklich, an sich selbst zu zweifeln.

Auch wenn ich schon seit über fünf Jahren MS habe, stehe ich immer wieder an solchen Punkten in meinem Leben. Sogar in ruhigen Phasen meiner Krankheit kommt das vor. Diese Sorge, dass ein altes oder neues Symptom auftreten oder sich verstärken könnte. Was das nun heißt, wie das Ganze einzuordnen ist…

In diesem Moment hätte ich einfach nur jemanden zum Reden gebraucht.

Und zwar jemanden, der sich auskennt – nicht meinen Freund, dem ich schon oft genug mit diesem und jenem in den Ohren liege. Nein, ich sehnte mich – direkt hier und jetzt und in diesem Moment – nach einer Stimme, die mir sagte, was zu tun oder lassen sei. Erstmal, bis ich einen Arzt aufsuchen würde. Ich brauchte einfach eine Überbrückung.

Ich habe einen Artikel übers Reisen mit MS für dich bewertet und vorgelesen und hatte viel Spaß dabei – sieht dir hier das Video an!

Hast du auch manchmal diese Ängste, die mit Vorliebe irgendwann abends kommen oder dann, wenn es grad am wenigsten passt? Im Urlaub vielleicht? Ich bin viel gereist und ich sage dir, dass auf Reisen guter Rat so, so wichtig ist. Die Zeitverschiebung macht es schwierig, mit der Heimat zu kommunizieren. 

Ich sags mal so: Hätte ich damals schon CLEO, eine neue MS App gehabt, dann hätte mir das eine Menge Grübelei erspart. Deswegen möchte ich dir CLEO in dieser Kooperation vorstellen – eine App, die dich im Alltag begleitet.

MS Cleo
Hilfreiche, gut recherchierte Artikel

Und nicht nur das: CLEO setzt auf viel mehr als nur Texte. 

Die App bietet auch anderen, richtig gut zusammengestellten Content – aber dazu gleich mehr. Denn als erstes will ich dir verraten, warum ich sie damals gebraucht hätte.

Es gibt eine Chatfunktion in CLEO, und ganz ehrlich – hätte es das mal schon vor fünf Jahren gegeben, als ich ganz am Anfang meiner MS Karriere stand und noch keinen eigenen Umgang mit ihr gelernt hatte. So ein Chat ist echt praktisch, denn er bietet quasi Erleichterung auf Knopfdruck. Wie ich das meine?

Es ist einfach so hilfreich und entspannend, sich Luft machen zu können. Seine Ängste und Sorgen zu teilen… und dafür nicht schon wieder den Partner oder die Partnerin, die Eltern oder die besten Freunde anrufen zu müssen. Manchmal will man eine Frage vielleicht auch nicht gleich mit einer vertrauten Person besprechen.

Dann kann es echt hilfreich sein, einfach am Handy die App zu öffnen, auf das Chatsymbol zu klicken und seine Frage zu stellen. Auf der anderen Seite sitzen geschulte MS-Coaches, die die Fragen beantworten.

Klar – eine solche Chatfunktion kann den Besuch beim Arzt oder der Ärztin nicht ersetzen. 

Oftmals lautet deswegen die Antwort der Coaches im Chat auch: „Ja, das kann mit der MS zu tun haben. Frag bitte deinen Arzt/deine Ärztin“. Erstmal ist das natürlich eine kleine Enttäuschung… Aber ich sag mal so: Ich selbst rate das ja auch immer wieder den Menschen, die mich hier auf meinem Blog nach Rat fragen. Eine Ferndiagnose stellen, dass können und dürfen weder ich, noch die App-Coaches. Und ich weiß ja, auch wenn ich in diesem Moment am liebsten eine Expressantwort hätte, dass diese Regelungen zu meinem eigenen Schutz bestehen. 

Es hilft mir aber sehr, einfach zu wissen, dass ich mich mit meinen Sorgen erstmal irgendwohin wenden kann. Eine Antwort kommt manchmal gleich – manchmal muss man ein paar Stunden auf sie warten. 

Und CLEO bietet nicht nur mit der Chatfunktion gute Unterstützung im Alltag

CLEO
Sportprogramme, die du deiner Tagesform anpassen kannst

Als Autorin und Bloggerin schätze ich auch die echt ausführlichen, gut recherchierten Artikel rund um Themen wie Ernährung, Meditation und Sport. Apropos Sport: Du findest hier – gratis! – Sportprogramme mit Videos, die du zu Hause nachturnen kannst. Es gibt verschiedene Stufen zur Auswahl: Einfach, Mittel und Anspruchsvoll. So kannst du deine Übungen deiner generellen und täglichen Verfassung anpassen. Und die Cool-Down Sequenzen mache ich total gerne abends, einfach um ein wenig abzuschalten. Du kannst dir übrigens selbst die Themen aussuchen, die für dich relevant sind, und der Content wird dann danach für dich gefiltert.

Eine Tagebuchfunktion hast du hier auch – aber von so einem Tagebuch hätt ich als 13-Jährige nicht zu träumen gewagt 😀 Es ist richtig gut programmiert, sehr modern! Man kann unter anderem angeben, welche Symptome man heute hatte, wie stark sie waren, und was einen sonst noch so belastet hat.

Solche Aufzeichnungen sind echt Gold wert beim nächsten Arztbesuch! Oft vergisst man ja, wenn man einmal im Sprechzimmer sitzt, wie es einem noch vor zwei oder drei Monaten ging. Ein solches MS-Tagebuch kann dir dabei helfen, dich zu erinnern. Das ist vor allem nützlich, wenn du kognitive Einschränkungen hast – oder generell einfach ein bisschen vergesslich bist 😉 

Cleo App
Ein gut programmiertes MS-Tagebuch

Generell habe ich das Gefühl, dass CLEO eine ziemlich moderne App ist.

Das Design ist sleek und minimalistisch, man wird nicht mit Kitsch überflutet und die Fotos sind ansprechend und vermitteln mir viel mehr das Gefühl, ein Lifestyle-Magazin zu lesen, als in einer reinen MS-App unterwegs zu sein.

Übrigens ist die App nicht an eine bestimmte (Basis-)Therapie gekoppelt! Du kannst sie also frei nutzen und sie einfach im App Store downloaden. Das ist gratis und geht fix.

Mein Fazit?

Gerade wenn du daran interessiert bist, deinen Alltag ein bisschen umzustellen – mehr Sport, gesündere Ernährung, aktive Entspannung – dann leistet CLEO echt gute Dienste. Hier findest du konkrete Sportprogramme, Rezepte und Inspirationen für Dinge, die deinen Alltag schöner und leichter machen können. Die Chatfunktion ist nice to have, auch wenn sie keinen Arztbesuch ersetzt. Das Tagebuch ist in meinen Augen das beste momentan verfügbare MS-Diary auf dem Markt. Biogen-12938

***
Könntest du dir vorstellen, eine App zu nutzen, um deinen Alltag umzustellen? Welche Themen sind für dich besonders interessant und wozu würdest du gern mehr Informationen erhalten? Teil deine Gedanken mit mir in einem Kommentar!

Biogen-12938

3

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.